Das Kontakttagebuch

Christian Drosten hat vor einer Zeit angeregt, ein Kontakttagebuch zu führen. Jeder sollte abends kurz aufschreiben, mit wem er oder sie sich den Tag über getroffen hat. Das wird im weiteren Verlauf der Pandemie wichtig werden, da sonst die Gesundheitsämter nicht mehr mit der Kontaktverfolgung hinterher kommen werden.

Menschen sind unglaublich schlecht darin sich an etwas zu erinnern. Computer zum Glück nicht. Ich habe daher einen kleinen Kurzbefehl geschrieben, der mit der iOS Kurzbefehle-App funktioniert. Beim Ausführen werden die Kontakte des Tages und die jeweiligen Treffpunkte abgefragt. Zusätzlich gibt es ein Feld für Besonderheiten die nicht mit einem speziellen Kontakt zusammenhängen und der Kurzbefehl liest den Kalender des jeweiligen Tages aus um die Termine anzuhängen. Zum Schluss wird die Corona Warn App gestartet, um auch hier aktuelle Begegnungen zu überprüfen, sofern noch nicht geschehen.

Beim Import fragt der Kurzbefehl nach häufigen Kontakten. Diese werden immer zuerst präsentiert. Der Gedanke ist, dass ihr nicht jedes mal bis zu Wolfgang Schneideraith scrollen wollt, wenn ihr euch sowieso jeden zweiten Tag mit ihm trefft. Daher werden euch häufige Kontakte direkt zur Auswahl präsentiert. Außerdem werden, sofern im Adressbuch hinterlegt, die Telefonnummern der Kontakte auch direkt mit übernommen. So habt ihr, für den Fall der Fälle, direkt alles wichtige beisammen.

Das fertige Tagebuch liegt bequem im Kurzbefehle-Ordner in eurem iCloud Drive, massenkompatibel als .txt-Datei.

Hier ist der Kurzbefehl. https://www.icloud.com/shortcuts/ff77f59cb22f496aa74193005f7d1d07

Profis richten sich den Kurzbefehl als Automation ein, dann müsst ihr nicht selbst daran denken ihn auszuführen. Ihr wisst schon, Computer sind besser im Sachen merken.